Pressestimmen | Segelreisen | Kontakt | Newsletter | Impressum | Datenschutz

Well prepared für Präsenzkurse
im Winterhalbjahr in Corona-Zeiten

AHA - Abstand - Hygiene - Alltagsmasken

Weniger Teilnehmer*innen - Mehr Luft

Das sind die Schlagworte, unter denen wir unsere Präsenzkurse im Winterhalbjahr durchführen.
Wo und wann immer wir können, soll das Infektionsrisiko minimiert werden. Das Thema Aerosole und Lüftung ist natürlich auch bei uns angekommen.
Unsere Lüftungsanlage in Neustadt sorgt für einen permanenten Luftaustausch und ist für 40 Personen im Raum konzipiert.

Wir belegen die Kurse z.Zt. mit max. 12 Teilnehmer*innen. Gelüftet wird durchgehend bei gleichbleibenden Temperaturen.

.

Funkkurse mit Spritzschutz, Handschuhen
und Mund-Nasenbedeckung

In Hamburg gibt es keine festinstallierte Lüftungsanlage.
Wir können zwar regelmässig die Fenster öffnen, erreichen in der besonderen Konstellation aber aus Sicht von Fachleuten zu wenig Durchzug.

Daher haben wir nach umfangreichen Recherchen und Beratungen in eine neue Raumluftreinigungsanlage bestehend aus zwei Geräten investiert, die nach glaubwürdigen Angaben des Herstellers innerhalb einer halben Stunde die gesamte Luft des Schulungsraums einmal durchfiltern.

Sie filtern dabei sämtliche Aerosole und Feinstäube über einen Hepa  Filter und machen über eine UV-C Bestrahlung die restlichen Viren unschädlich, indem sie deren DNA zerstören.

.

Der Hamburger Schulungsraum wurde vor Corona mit max 20 Teilnehmer*innen belegt.
Inzwischen sind wir bei max  10 Teilnehmer*innen - in Ausnahmefällen 12.


So dass wir unter normalen Bedingungen den erforderlichen Mindestabstand gewährleisten können.

Im Zusammenspiel von guter Lüftung/ Filterung, Einhaltung der AHA Regeln und Kooperation mit unseren Kursteilnehmer*innen erreichen wir so einen verantwortungsvollen Umgang mit den bekannten Gefahren.

.

 

.